Kantorin

Kantorin Aviv Weinberg wurde in Israel geboren und lebt in Berlin. Als Kantorin ist sie europaweit tätig. Sie ist die Kantorin der Jüdischen Gemeinde Celle. Darüber hinaus amtiert sie in der Reformgemeinde Beth Haskalah in Berlin und als „ministre-officiant associée“ in der liberalen Gemeinde in Esch-Sur-Alzette/ Luxemburg. Kantorin Weinberg hatte das Privileg bei Kantoren und Kantorinnen wie Prof. Eliyahu Schleifer, Josee Wolf, Danny Maseng und Israel Goldstein in Deutschland, Israel und den USA zu studieren. Sie tritt zum Beispiel bei Veranstaltungen, wie dem Lewandowski Festival, der Verleihung des Abraham Geiger Preises, der Ordination von Rabbiner und Rabbinerinnen, der Investitur von Kantoren und Kantorinnen oder bei Hoch-zeiten, wie der des Prinzen von Preußen auf. Seit 2013 engagiert sich im christlich-jüdischen Dialog. 2018 entstand ihre erste CD „Jazz goes Synagogue“ gemeinsam mit dem Albrecht-Gündel-vom-Hofe Ensemble. Sie ist die Sopranistin im 2018 gegründeten Kantoren-Ensemble „Kolot“. Als Duo mit dem Pianisten Assaf Fleischmann ist sie auch im Kulturprogramm 2021 des Zentralrats der Juden in Deutschland vertreten. Neben ihrer musikalischen Tätigkeit ist 2020 ihr erstes Kinderbuch „Giraffi’s Birthday“ erschienen.  Kantorin Weinberg ist sie Alumna des Stipendienprogramms des ELES (Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerk) und schloss ihr Studium am Kantorenseminar des Abraham Geiger Kollegs und ihr Masterstudium an der School of Jewish Theology an der Universität Potsdam ab. Vor ihrem Studium in Deutschland, studierte sie an der Rubin Academy for Music and Dance in Jerusalem und schloss mit dem Bachelorabschluss (B.MUS) ab. Darüber hinaus und studierte sie an der Rimon School for Jazz and Contemporary Music in Ramat Hasharon.

Kantorin Aviv Weinberg